ExpectAd Blog

Der Blog von expectAd

Panda Update

Posted by expectAd
expectAd
expectAd über SEO (Suchmaschinenoptimierung), Webmarketing, Websites und regionale Neuigkeiten aus Innsbruck, ...
User is currently offline
on Friday, 25 May 2012 in Interessantes rund um SEO

2011 war es das Panda Update, 2012 ist es das Penguin Update – beide Male handelt es sich um ein schwarz-weißes Tier, das für ein Google Algorithmus Update steht.

 

Warum immer wieder diese Updates?

Ganz einfach: Google möchte seinen Usern eine gewisse Qualität bei den Ergebnissen, den so genannten SERPS bieten. Um diese Qualität zu verbessern, werden Updates durchgeführt und dabei werden die Ergebnisse gefiltert. Beim Panda Update im vorigen Jahr waren etwa 6-9% der Suchanfragen betroffen, bei dem Penguin Update handelt es sich um 3%. Dennoch hat man das Gefühl, dass das Penguin Update schonungsloser durchgeführt wurde. Im Gegensatz zum Panda Update wurde es zeitgleich in allen Ländern bzw. in allen Sprachen ausgerollt.

 

Falls sich jemand zu Unrecht abgestraft fühlt, kann man das hier melden:

https://docs.google.com/spreadsheet/viewform?formkey=dEVxdmdRWFJRTjRoLWZVTHZkaTBQbkE6MQ&ndplr=1

 

Bei dem Penguin-Update hat es all jene getroffen, die Google als „Web-Spammer“ eingestuft hat. In erster Linie zählt dazu Link Spam, das heißt also wenn aus einem Text heraus verlinkt wird, der Content aber eigentlich nichts mit den ausgehenden Links zu tun hat. Wenn man beispielsweise über Wellness/Gesundheit textet, haben natürlich Links, die auf Autofinanzierungen verweisen keine Relevanz und werden abgestraft. Die Qualität des Contents sinkt und die Links werden als Spam eingestuft.

 

Neben dem Link Spaming spielt beim Penguin Update auch das Keywword-Stuffing (Webpages mit Schlüsselwörtern überfüllen) auch eine Rolle.  

Tags: Untagged
expectAd über SEO (Suchmaschinenoptimierung), Webmarketing, Websites und regionale Neuigkeiten aus Innsbruck, Tirol
Facebook
Xing
Twitter