ExpectAd Blog

Der Blog von expectAd

Viewing entries tagged Google Shopping

Google Shopping wird kostenpflichtig

Posted by expectAd
expectAd
expectAd über SEO (Suchmaschinenoptimierung), Webmarketing, Websites und regionale Neuigkeiten aus Innsbruck, ...
User is currently offline
on Wednesday, 11 July 2012
in Neukundenakquise, Vertrieb - Tipps

Google Shopping wird kostenpflichtig

Google bietet mittlerweile allerhand an - was zunächst als reine Suchmaschine begann, hat bis jetzt weite Kreise gezogen. Das Angebot ist stark gefächert, von Gmail, der Funktion als E-Mail-Anbieter, über Blogspot für Blogger, weiter zur bekannten Video Plattform YouTube bis hin zur Navigationshilfe mit Maps, Google Earth und Streetview, weiter zum Browser Chrome, zum Bildbearbeitungsprogramm Picasa, soziales Netzwerk Google+ und nicht zu vergessen Betriebssysteme für Handys (Android) und Computer (ChromeOS) und vieles mehr, die Aufzählung könnte man noch lange weiter führen.

Trotz der vielen Angebote von Google kommen über 90% der Einnahmen von Google immer noch über die Google Adwords (klassische Werbeanzeigen bei den Suchergebnissen). Dies will Google nun scheinbar ändern und hat sich als Einnahmequelle Google Shopping ins Auge gefasst.

Bei Google Shopping handelt es sich um eine bisher kostenlose Produktsuchmaschine, die ab 2013 für alle dort vertretenen Online-Shops kostenpflichtig sein wird. Ein raffinierter Schachzug von Google, denn viele Online-Shop-Betreiber, die bisher den Dienst kostenlos genutzt haben und mehr Umsatz generieren konnten, werden nicht darauf verzichten wollen, auch wenn Google am Verkauf mitverdient.

Theoretisch müssen Kunden bald nicht einmal mehr direkt in den Online Shop, sondern können aus der Google Shopping Suche heraus bestellen und auch die Bezahlung abwickeln.

Laut Prognosen wird Google in Zukunft durch den Verkauf von Waren und auch Dienstleistungen 200-300 Millionen US-Dollar einnehmen.

Was für den deutschsprachigen Raum noch neu ist, ist in Amerika schon seit einiger Zeit aktiv. Dort sind Begriffe wie Google Checkout oder Google Wallet bereits mehr als bekannt. Checkout ist die Möglichkeit, den Bestellprozess über Google abzuwickeln, mit Wallet bietet Google ein System zur sicheren Bezahlung.

Selbst bei den Shops bei welchen der Kunde nicht über Google Shopping gekommen ist, hat Google eine Möglichkeit gefunden, um mitzuverdienen: 2012 wurde das Siegel für Qualität namens Trusted Stores eingeführt.

 

Gefahr für Amazon?

In Amerika werden auf der Plattform „Play“ (bei uns voerst der App-Store für Android Handies) auch Bücher und andere Produkte verkauft.

Laut dem Wallstreet Journal ist gerade ein großes Logistik-Netzwerk am Entstehen, an dem Google und viele große Versandhäuser beteiligt sind, die bald schon Waren innerhalb von 24 Stunden ausliefern werden. Es kam sogar das Gerücht auf, dass es möglich sei, später einmal sogar seine Ware am Tag der Bestellung zu erhalten.

Somit hat Amazon einen ernstzunehmenden Mitbewerber, denn gerade die 24h Lieferung und die Flatrate für Versandkosten hat der Onlineplattform viele Sympathiepunkte und Umsatz verschafft.

Hits: 2081
Facebook
Xing
Twitter